Startseite/Home >

Bezirk FellbachCannstatt

Bild: Portal
Sitemap
Aktuelles
Gemeindenporträt
Gruppen
Gemeindenbriefe
Termine - Veranstaltungen
Predigten
Konzerte
Fotogalerie
Personen - Kontakte - Diverses
Wichtige fremde Links
Impressum
Haftungshinweis
Datenschutz
Startseite/Home

Tageslosung 

Eine kleine multimediale Reise
Wie werde ich Christ? 

CINA-Präsentation: Wie werde ich Christ? >

Gruppen

  Auf unserem Bezirk sind verschiedene Gruppen aktiv, von jung bis alt, in denen sich die Teilnehmenden untereinander in Gesprächen austauschen oder ihren Interessen entsprechend einbringen können. Hier fühlt man sich in der Gemeinschaft der Gleichgesinnten wohl. Nachfolgend möchten wir Ihnen unser Gruppenangebot vorstellen. Wir würden uns freuen, wenn Sie sich für eine der Gruppen/Kreise entscheiden würden. Sie sind jederzeit herzlich eingeladen. Sie finden bei der jeweiligen Gruppe bzw. dem Kreis die Kontaktadresse des entsprechenden Ansprechpartners. 

Gruppen
 0  Bibelstunde am Nachmittag    /Termine/ 
 0  Chor    /Vorstellung, Kontakt/ 
 0  Frauenkreis    /Termine/ 
 0  Frühstück für Alle    /Termine/ 
 0  Frühstück in der Gemeinde    /Termine/ 
 0  Glaubensgespräche    /Vorstellung, Kontakt/ 
 0  Herrenabend    /Vorstellung, Kontakt/ 
 0  Jungschar "Die Schatzsucher"    /Vorstellung, Kontakt/ 
 0  Seniorenkreis    /Termine/ 
 0  Hauskreis "Niederberger"    /Vorstellung, Kontakt/ 
 0  Hauskreis "Hartmut Kober"    /Vorstellung, Kontakt/ 
 0  Hauskreis "Quattro Stazione"    /Vorstellung, Kontakt/ 
 0  Hauskreis "Winkler"    /Vorstellung, Kontakt/ 
 0  Hauskreis "Kay-Karsten Kober"    /Vorstellung, Kontakt/ 
 0  Hauskreis "Jüngere Menschen/Erwachsene"    /Vorstellung, Kontakt/ 
 1  Jungschar "Die Schatzsucher" /Vorstellung, Kontakt/
Jungschar   Kinder ab sechs Jahren treffen sich zu einem bunten Programm

jeden Montag um 16:30 Uhr
Begegnungszentrum, Mergentheimer Str. 15A
Stuttgart-Bad Cannstatt

Ansprechpartner
Ruth Belz
Telefon: 0711-55 15 00  eMail 

 

 

  nach oben/top

  Startseite/Home

 
 
 1  Chor /Vorstellung, Kontakt/
Chor

  Singen als Bereicherung des Gottesdienstes und als musikalische Begleitung bei Gemeinde-
veranstaltungen, Singen in Krankenhäusern, das sind Aufgaben unseres Gemeindechors.
  Der Chor trifft sich außer Schulferien

jeden Mittwoch um 20:00 Uhr
l ChristusKirche
Fellbach, Gerhart-Hauptmann-Str. 35
l Begegnungszentrum
S-Bad Cannstatt, Mergentheimer Str. 15A

  Wegen der Termine bitte die Terminenliste in unserem aktuellen Gemeindenbrief zu beachten:

Gemeindenbriefe   

oder auf der Webseite:

Termine - Veranstaltungen   

  Eckart Altenmüller schreibt aus anthropologischer Sicht:
  "Musik gehört zu unserer menschlichen Natur. Musik ist universell und war und ist Bestandteil aller Kulturen. Musik hat mächtige biologische Wirkungen ...
  Warum aber haben die Menschen Musik neben der Sprache als zweites Kommunikationssystem entwickelt oder beibehalten? ...
  l Erstens ist Musik eine wunderbare Möglichkeit, in einem sicheren, spielerischen Zusammenhang auditive Wahrnehmungsprozesse zu verfeinern und das Gedächtnis für Klänge und Geräusche zu üben ...
  l Zweitens unterstützt das Singen das Sprachgedächtnis ...
  l Drittens ist Musik ein äußerst wirksames Mittel, um menschliche Bindungen zu erzeugen, zu vertiefen und zu erhalten ...
  l Und viertens erhöht Musik die Lebensfreude, führt zu Glücksmomenten, verbessert das Immunsystem, erwärmt uns innerlich - bei Gänsehauter-
lebnissen sogar äußerlich - und belohnt uns nach den Strapazen des Alltags.

  Wie herrlich!"
  Aus: Reformation und Musik. Das EKD-Magazin zum Themenjahr der Lutherdekade. Heft 4, 2012, S. 39

Ansprechpartner
Eva-Magdalena Dietrich, Chorleiterin
Telefon: -  eMail 
Anja Tschritter, Chorvorsitzende
Telefon: 0711-34 24 86 23  eMail 

 

 

  nach oben/top

  Startseite/Home

 
 
 1  Glaubensgespräche /Vorstellung, Kontakt/
Glaubensgespräche

  Mit einem Lied werden die Glaubensgespräce eingeleitet, die zur Vertiefung der Bibelkenntnis-
se beitragen soll. Der Pastor führt dann in einen Bibelabschnitt ein. Ein freies Fragen/Antwort-Gespräch zu dem Gesagten folgt. Auch eigene Erfahrungen in Glaubensfragen oder mit der Bibel können von den Teilnehmenden mitgeteilt werden. Oder wie greift Gott in mein Leben ein, wo habe ich sein Wirken besonders spürbar empfunden?
  Die Glaubensgespräche finden statt

jeden Mittwoch um 19:00 Uhr
l ChristusKirche
Fellbach, Gerhart-Hauptmann-Str. 35

l Begegnungszentrum
S-Bad Cannstatt, Mergentheimer Str. 15A

  Wegen der Termine bitte die Terminenliste in unserem aktuellen Gemeindenbrief zu beachten:

Gemeindenbriefe   

oder auf der Webseite:

Termine - Veranstaltungen   

Ansprechpartner
Pastor Markus Jung
Telefon: 0711-58 14 93  eMail 

 

 

  nach oben/top

  Startseite/Home

 
 
 1  Herrenabend /Vorstellung, Kontakt/
Herrenabend

  Frauen sind anders – Männer auch. Darüber reden wir einmal im Monat beim „Herrenabend“.
  Derzeit lesen wir abschnittsweise ein Buch des bekannten Autors Richard Rohr über männliche Gestalten der Bibel. Unsere Runde ist klein und überschaubar. Wir sind offen für neue Gesichter jeglicher Altersklasse. Dabei spielt es keine Rolle, ob Mann aus der Gemeinde ist oder nicht.
  Im Sommer veranstalten wir traditionell unse-
ren Wandertag, mindestens einmal im Jahr wird gegrillt. Auch die Teilnahme am Männertag der EmK steht auf dem Programm. Es tut gut, als Mann unter Männern zu sein und sich auszutau-
schen. Herzliche Einladung!

Wir treffen uns
l im Büro von Pastor Alfred Schaar
S-Bad Cannstatt, Daimlerstr. 15

  Wegen der Termine bitte die Terminenliste in unserem aktuellen Gemeindenbrief zu beachten:

Gemeindenbriefe   

oder auf der Webseite:

Termine - Veranstaltungen   

Ansprechpartner
Pastor Alfred Schaar
Telefon: 0711-55 25 51  eMail 
Matthias Kiemle
Telefon: 0711-55 90 178  eMail 

 

 

  nach oben/top

  Startseite/Home

 
 
 1  Hauskreis "Niederberger" /Vorstellung, Kontakt/
Hauskreis ''Niederberger''

  Gemeinschaft pflegen in Hauskreisen! Ja, es ist möglich! In der Gemeinde etablierten sich einige Hauskreise, deren Teilnehmende sich in verschiedenen Häusern der Gemeindeglieder treffen. Jeder Hauskreis hat einen oder zwei Ansprechpartner, der sich um die Organisation und zusammen mit den Hauskreisteilnehmern um das Programm kümmert.
  Der Hauskreis "Niederberger" trifft sich

einmal im Monat donnerstags 
um 20:00 Uhr

in einer der Wohnungen der Hauskreisteilneh-
mer. Am Hauskreis nehmen zwischen 7 bis 9 Personen teil.
  Zum Jahresende wird ein Programm für das kommende Jahr von den Hauskreisteilnehmern selbst zusammengestellt und auch veröffen-
tlicht.

  Zu Terminen und Programm bitte die Termi-
nenliste in unserem aktuellen Gemeindenbrief zu beachten oder mit dem Link hier weiter:

Jahresprogramm 2014   

Ansprechpartner
Albrecht Niederberger
Telefon: 0711-56 39 67  eMail 

  Hauskreise, Urbestandteil unserer methodistischen Kirche. Bereits John Wesley fasste seine (erwachsenen) Gemeindeglieder in Sonntagsschul-
klassen zusammen, damit sie im Glauben unterrichtet und gestärkt würden. Und auch Jesus selbst schickte seine Jünger stets mindestens zu zweit in die Welt hinaus, wissend, dass wir alleine verloren sind.
  Wir treffen uns am Sonntag im Gottesdienst und erfahren in der Predigt und den Liedern Gottes Reden. Aber oft verstehen wir ihn nicht oder das, was der Pastor sagt, haben selber Fragen im Glauben, die wir im Gottes-
dienst eben nicht stellen können.
  Deshalb gibt es Hauskreise, in denen man sich regelmäßig trifft; wo mehr Zeit ist, miteinander über den Glauben zu reden und das, was einen gerade beschäftigt und vielleicht auch belastet. Durch die Regelmäßigkeit der Treffen und die kleine Gruppengröße lernt man sich besser kennen und es wächst Vertrauen über die Zeit, so dass man auch zumindest die Möglichkeit hat, persönliche Dinge auszutauschen. So kann "Heiligung" geschehen, auch ein Begriff von Wesley, d.h. durch den Austausch mit anderen Christen und der Beschäftigung mit der Bibel und dem Gebet - also durch die Nähe zu Gott - färbt er ab auf uns und wir werden ihm immer ähnlicher.
(Text: Kay-Karsten Kober)

 

 

  nach oben/top

  Startseite/Home

 
 
 1  Hauskreis "Hartmut Kober" /Vorstellung, Kontakt/
Hauskreis ''Hartmut Kober''

  Wir nennen uns Hauskreis, treffen uns aber im Sonntagsschulraum in der ChristusKirche, Ger-
hart-Hauptmann-Str. 35, Fellbach. Da es einigen der Älteren Mühe macht zu uns in den 3. Stock zu kommen haben wir uns entschlossen, uns in der Kirche zu treffen:

jeden 2. Freitag und jeden 4. Dienstag eines Monats um 19:00 Uhr.

  Wir beginnen immer mit Anbetungsliedern und Gebet und lesen dann den Bibeltext. Wir beschäftigen uns mit dem Text nach der Methode des Bibelteilens. Das beinhaltet in der Stille auf das Wort zu hören und das zu sagen, was der Geist Gottes uns am Text wichtig macht. Dies geschieht ohne Kommentare der übrigen Teilnehmer. Danach kommen wir miteinander ins Gespräch. Den Abschluss des Thementeils bildet eine Gebetsgemeinschaft.
  Zum Ausklang gibt es dann Getränke und Knabberzeugs.
  Am Hauskreis nehmen gegenwärtig 10 Perso-
nen teil. Wir sind aber keine geschlossene Ge-
sellschaft und freuen uns über weitere "Haus-
kreisler".

  Zu Terminen und Programm bitte die Termi-
nenliste in unserem aktuellen Gemeindenbrief zu beachten oder mit dem Link hier weiter:

Jahresprogramm 2014   

Ansprechpartner
Hartmut Kober
Telefon: 0711-58 48 29  eMail 

  Hauskreise, Urbestandteil unserer methodistischen Kirche. Bereits John Wesley fasste seine (erwachsenen) Gemeindeglieder in Sonntagsschul-
klassen zusammen, damit sie im Glauben unterrichtet und gestärkt würden. Und auch Jesus selbst schickte seine Jünger stets mindestens zu zweit in die Welt hinaus, wissend, dass wir alleine verloren sind.
  Wir treffen uns am Sonntag im Gottesdienst und erfahren in der Predigt und den Liedern Gottes Reden. Aber oft verstehen wir ihn nicht oder das, was der Pastor sagt, haben selber Fragen im Glauben, die wir im Gottes-
dienst eben nicht stellen können.
  Deshalb gibt es Hauskreise, in denen man sich regelmäßig trifft; wo mehr Zeit ist, miteinander über den Glauben zu reden und das, was einen gerade beschäftigt und vielleicht auch belastet. Durch die Regelmäßigkeit der Treffen und die kleine Gruppengröße lernt man sich besser kennen und es wächst Vertrauen über die Zeit, so dass man auch zumindest die Möglichkeit hat, persönliche Dinge auszutauschen. So kann "Heiligung" geschehen, auch ein Begriff von Wesley, d.h. durch den Austausch mit anderen Christen und der Beschäftigung mit der Bibel und dem Gebet - also durch die Nähe zu Gott - färbt er ab auf uns und wir werden ihm immer ähnlicher.
(Text: Kay-Karsten Kober)

 

 

  nach oben/top

  Startseite/Home

 
 
 1  Hauskreis "Quattro Stazione" /Vorstellung, Kontakt/
Hauskreis ''Quattro Stazione''

  Der Hauskreis "Quattro Stazione" (vier Statio-
nen) existiert seit über 10 Jahren und versam-
melt

alle zwei Wochen dienstags ab 20:15 Uhr

Menschen zwischen 35 und 55 Jahren. Die Treffpunkte wechseln derzeit zwischen Steinhal-
denfeld und Nauheimer Str. in Cannstatt, gerne können aber auch die Stationen drei und vier wieder besetzt werden. In den Schulferien setzen wir meistens aus.
  Derzeit bearbeiten wir gerade das Buch "Not a fandie Geschichte eines Nachfolgers" von Kyle Idleman. Zwischendrin gibt es auch Abende, an denen uns aktuelle Themen innerhalb und außerhalb der Gemeinde so fesseln, dass wir das Buch erst beim nächsten Mal wieder zur Hand nehmen. Eine Gebetsrunde so gegen 22:15 Uhr beendet unseren Austausch.
  Wir freuen uns über neue Gesichter, auch von außerhalb der Gemeinde. Ein erster Teilnehmer aus Fellbach wurde auch schon aufgenommen!

  Wegen der Termine bitte die Terminenliste in unserem aktuellen Gemeindenbrief zu beachten:

Gemeindenbriefe   

oder auf der Webseite:

Termine - Veranstaltungen   

Ansprechpartner
Andrea Fernsel
Telefon: 0711-54 97 091  eMail 

  Hauskreise, Urbestandteil unserer methodistischen Kirche. Bereits John Wesley fasste seine (erwachsenen) Gemeindeglieder in Sonntagsschul-
klassen zusammen, damit sie im Glauben unterrichtet und gestärkt würden. Und auch Jesus selbst schickte seine Jünger stets mindestens zu zweit in die Welt hinaus, wissend, dass wir alleine verloren sind.
  Wir treffen uns am Sonntag im Gottesdienst und erfahren in der Predigt und den Liedern Gottes Reden. Aber oft verstehen wir ihn nicht oder das, was der Pastor sagt, haben selber Fragen im Glauben, die wir im Gottes-
dienst eben nicht stellen können.
  Deshalb gibt es Hauskreise, in denen man sich regelmäßig trifft; wo mehr Zeit ist, miteinander über den Glauben zu reden und das, was einen gerade beschäftigt und vielleicht auch belastet. Durch die Regelmäßigkeit der Treffen und die kleine Gruppengröße lernt man sich besser kennen und es wächst Vertrauen über die Zeit, so dass man auch zumindest die Möglichkeit hat, persönliche Dinge auszutauschen. So kann "Heiligung" geschehen, auch ein Begriff von Wesley, d.h. durch den Austausch mit anderen Christen und der Beschäftigung mit der Bibel und dem Gebet - also durch die Nähe zu Gott - färbt er ab auf uns und wir werden ihm immer ähnlicher.
(Text: Kay-Karsten Kober)

 

 

  nach oben/top

  Startseite/Home

 
 
 1  Hauskreis "Winkler" /Vorstellung, Kontakt/
Hauskreis ''Winkler''

  Wir sind ein an der Bibel orientierter Hauskreis. Wir lesen einen Abschnitt aus der Bibel, denken darüber nach, sprechen über den Text und tauschen im Gespräch unsere Erfahrungen und Erlebnisse im Glauben an JESUS CHRISTUS aus. Wir treffen uns

jeden 4. Donnerstag im Monat
um 17:00 Uhr

bei verschiedenen Teilnehmern. Nach etwa 1,5 Stunden bildet eine Gebetsgemeinschaft den Abschluss des Thementeils. Dann beginnt der gemütliche Teil mit Essen, Trinken und "Schwä-
tzen", um uns persönlich näher zu kommen.

Ansprechpartner
Hans-Jürgen Winkler
Telefon: 0711-59 36 90  eMail 

  Hauskreise, Urbestandteil unserer methodistischen Kirche. Bereits John Wesley fasste seine (erwachsenen) Gemeindeglieder in Sonntagsschul-
klassen zusammen, damit sie im Glauben unterrichtet und gestärkt würden. Und auch Jesus selbst schickte seine Jünger stets mindestens zu zweit in die Welt hinaus, wissend, dass wir alleine verloren sind.
  Wir treffen uns am Sonntag im Gottesdienst und erfahren in der Predigt und den Liedern Gottes Reden. Aber oft verstehen wir ihn nicht oder das, was der Pastor sagt, haben selber Fragen im Glauben, die wir im Gottes-
dienst eben nicht stellen können.
  Deshalb gibt es Hauskreise, in denen man sich regelmäßig trifft; wo mehr Zeit ist, miteinander über den Glauben zu reden und das, was einen gerade beschäftigt und vielleicht auch belastet. Durch die Regelmäßigkeit der Treffen und die kleine Gruppengröße lernt man sich besser kennen und es wächst Vertrauen über die Zeit, so dass man auch zumindest die Möglichkeit hat, persönliche Dinge auszutauschen. So kann "Heiligung" geschehen, auch ein Begriff von Wesley, d.h. durch den Austausch mit anderen Christen und der Beschäftigung mit der Bibel und dem Gebet - also durch die Nähe zu Gott - färbt er ab auf uns und wir werden ihm immer ähnlicher.
(Text: Kay-Karsten Kober)

 

 

  nach oben/top

  Startseite/Home

 
 
 1  Hauskreis "Kay-Karsten Kober" /Vorstellung, Kontakt/
Hauskreis ''Kay-Karsten Kober''

  Unser Hauskreis ist für mich eine wichtige Quelle mitten in der Woche, sich zu besinnen auf das, was wirklich wichtig ist; den Blick wieder auf Gott ausgerichtet zu bekommen.
  Wir treffen uns für etwa 2 Stunden, erzählen zunächst voneinander, singen dann einige Lieder zusammen und lesen zur Zeit ein Kapitel des Johannes-Evangeliums und sagen, was uns dabei auffällt. Zu Beginn und am Ende und gelegentlich zwischendurch beten wir zusammen oder einer für alle. Und das ganze in unserem gemütlichen Dachzimmer bei einer Tasse Tee. Ich möchte unseren Hauskreis nicht missen!
  Wenn jemand zu uns dazu stoßen möchte, würden wir uns sehr freuen!

  Wegen der Termine bitte die Terminenliste in unserem aktuellen Gemeindenbrief zu beachten:

Gemeindenbriefe   

oder auf der Webseite:

Termine - Veranstaltungen   

Ansprechpartner
Kay-Karsten Kober
Telefon: -  eMail 

  Hauskreise, Urbestandteil unserer methodistischen Kirche. Bereits John Wesley fasste seine (erwachsenen) Gemeindeglieder in Sonntagsschul-
klassen zusammen, damit sie im Glauben unterrichtet und gestärkt würden. Und auch Jesus selbst schickte seine Jünger stets mindestens zu zweit in die Welt hinaus, wissend, dass wir alleine verloren sind.
  Wir treffen uns am Sonntag im Gottesdienst und erfahren in der Predigt und den Liedern Gottes Reden. Aber oft verstehen wir ihn nicht oder das, was der Pastor sagt, haben selber Fragen im Glauben, die wir im Gottes-
dienst eben nicht stellen können.
  Deshalb gibt es Hauskreise, in denen man sich regelmäßig trifft; wo mehr Zeit ist, miteinander über den Glauben zu reden und das, was einen gerade beschäftigt und vielleicht auch belastet. Durch die Regelmäßigkeit der Treffen und die kleine Gruppengröße lernt man sich besser kennen und es wächst Vertrauen über die Zeit, so dass man auch zumindest die Möglichkeit hat, persönliche Dinge auszutauschen. So kann "Heiligung" geschehen, auch ein Begriff von Wesley, d.h. durch den Austausch mit anderen Christen und der Beschäftigung mit der Bibel und dem Gebet - also durch die Nähe zu Gott - färbt er ab auf uns und wir werden ihm immer ähnlicher.
(Text: Kay-Karsten Kober)

 

 

  nach oben/top

  Startseite/Home

 
 
 1  Hauskreis "Jüngere Menschen/Erwachsene" /Vorstellung, Kontakt/
Hauskreis ''Jüngere Menschen/Erwachsene''








Hauskreis ''Jüngere Menschen/Erwachsene''

Es gibt immer ein erstes Mal ...
Gemeinsam unterwegs sein (voraussichtlich donnerstags)
Lass uns ...
o zu einer Entdeckungsreise in unserem Christ-
sein aufbrechen!
o Gemeinsamkeiten entfalten, die wir als neue Gruppe durch, mit und in Jesus erfahren!
o einander im Glauben begleiten und zu einer echten Gemeinschaft wachsen, zu ehrlichen Erfahrungen einander führen und stark in Beziehungen und als Jünger Jesu werden!
o Dieses Angebot richtet sich an jüngere Menschen/Erwachsene, die
o durch Gruppenaufbau, Bibelgespräche und Überlegungen zu einem Dienst mit klaren Umsetzungen außerhalb der Gemeinde offen sind.
o sich zum Teilen, zum Singen, zum Austauschen, zum gemeinsam mit Gott reden, zum Forschen in der Bibel oder einfach zum Zuhören (Stille Zeiten) treffen.
Wir wollen zu einem gesunden ganzheit-
lichen Hauskreis wachsen
, wir suchen noch dem passenden Namen
o um Gemeinschaft zu fördern
o um die Bibel und ihre Inhalte kennenzulernen
o um Gott zu loben
o um zu lernen, unsere Einstellung zu überprüfen
o um uns immer wieder auf Jesus ausrichten zu lassen
o um das Evangelium zu verkündigen
o um in der Liebe zu wandeln
o um im Alltag die Nächstenliebe mit konkretem klaren Handeln zu leben
o um in der Nachfolge mutige Schritte zu wagen
o um den Anweisungen Jesu zu folgen und seine Zuwendung zu genießen.
Zur Rettung und Hilfe für andere und zu Ehre Gottes, um zu einem neuen Denken nach Gottes Bild geschaffen zu werden, damit wir in Gemeinschaft leben und Je-
sus Christus gehorchen und ihn erfahren
.

Ansprechpartner
Franz Bayer
Telefon: 0171 84 15 678  eMail 

  Hauskreise, Urbestandteil unserer methodistischen Kirche. Bereits John Wesley fasste seine (erwachsenen) Gemeindeglieder in Sonntagsschul-
klassen zusammen, damit sie im Glauben unterrichtet und gestärkt würden. Und auch Jesus selbst schickte seine Jünger stets mindestens zu zweit in die Welt hinaus, wissend, dass wir alleine verloren sind.
  Wir treffen uns am Sonntag im Gottesdienst und erfahren in der Predigt und den Liedern Gottes Reden. Aber oft verstehen wir ihn nicht oder das, was der Pastor sagt, haben selber Fragen im Glauben, die wir im Gottes-
dienst eben nicht stellen können.
  Deshalb gibt es Hauskreise, in denen man sich regelmäßig trifft; wo mehr Zeit ist, miteinander über den Glauben zu reden und das, was einen gerade beschäftigt und vielleicht auch belastet. Durch die Regelmäßigkeit der Treffen und die kleine Gruppengröße lernt man sich besser kennen und es wächst Vertrauen über die Zeit, so dass man auch zumindest die Möglichkeit hat, persönliche Dinge auszutauschen. So kann "Heiligung" geschehen, auch ein Begriff von Wesley, d.h. durch den Austausch mit anderen Christen und der Beschäftigung mit der Bibel und dem Gebet - also durch die Nähe zu Gott - färbt er ab auf uns und wir werden ihm immer ähnlicher.
(Text: Kay-Karsten Kober)

 

 

  nach oben/top

  Startseite/Home

 
 

Jahreslosung 2014

Gott nahe zu sein
ist mein Glück.

(Psalm 73,28 E)

Stefanie Bahlinger

© Verlag am Birnbach 

Evangelisch-methodistische Kirche
Bezirk FellbachCannstatt

Pastor
Markus Jung
Gerhart-Hauptmann-
Str. 35
70734 Fellbach
Tel.: 0711-58 14 93
eMail 

Fragen oder Anregungen?
Schreiben Sie uns!
eMail 

eMail >

Impressum

Haftungshinweis

Datenschutz

Sitemap